Klinikum Würzburg

Funkfeldplanung

Der Neubau des Klinikums in Würzburg wurde mit modernster Telekommunikationstechnik ausgestattet. Im gesamten Gebäudekomplex wurden 230 WLAN-Zugangspunkte und 125 DECT-Zugangspunkte installiert. Über die WLAN-Zugangspunkte ist ein Tracking von medizinischem Gerät und Personal, eine elektronische Patientenakte für die Visite sowie ein Internetzugang für Patienten möglich. Über die DECT-Zugangspunkte wird die Telefonie sichergestellt, die in Zukunft auch per VoIP über das WLAN-System erfolgen wird.

Im Vorfeld dieses gewaltigen Projektes wurde von uns eine Funkfeldplanung auf ca. 60.000 qm durchgeführt. Es wurde die genaue Anzahl der für eine vollständige Abdeckung benötigten WLAN- und DECT-Zugangspunkte ermittelt sowie deren optimale Position bestimmt.

Die Funkfeldplanung wurde hauptsächlich mit dem Software-Tool 'Ekahau Site Survey' durchgeführt.

 

» Besonders gefallen hat uns die problemlose Nutzung der Baupläne im AutoCAD-Format. Alle Zeichnungen und Angaben fügten sich nahtlos in die Gesamtdokumentation ein. «

Holm Seyfahrt, leitender Planungsingenieur EDV, Steinigeweg Planungs GmbH & Co. KG

zur Leistung: Planung und Beratung